Die Initiative

Unsere Initiative hat der Künstler, Speaker und Aktivist Dada Peng im Jahre 2020 ins Leben gerufen. Er feierte 2020 sein 20jähriges Hospiz-Jubiläum.
Dada Peng hat bereits mit Anfang 20 als Ehrenamtler im Hospiz in Schwerte gearbeitet und seit seiner Buchveröffentlichung “mein buch vom leben und sterben” 2013 weit über 150 Hospize und PalliativStationen besucht.
Wir möchten aber auch in erster Linie mit Vereinen, Menschen, Künstlern, Köchen, Bauarbeitern, Menschen kooperieren, die nicht unbedingt in der Hospizarbeit zu Hause sind. Die Sterbebegleitung, die Sterbegestaltung braucht Impulse aus der Mitte der Gesellschaft. Was brauchen wir um glücklich sterben zu können? Wie wollen wir sterben? Wir möchten die digitale Vernetzung von Sterbenden voran treiben und offen neue Ideen entwickeln und bei der Umsetzung helfen. So kooperieren wir bereits mit den verschiedensten Theatern und Veranstaltungsorten und bringen die Belange von jungen Sterbenden in die kulturelle Mitte unserer Gesellschaft. So z.B. bei der Premiere von Dada Pengs Programm “Superhelden fliegen vor – vom Glück gelebt zu haben” im Schmidtchen Theater, mitten auf der Reeperbahn.
Für uns war das ein ganz wunderbarer und mutiger Abend!

Auf eine fabelhafte, gemeinsame Zeit und auf viele weitere schöne Momente und Erinnerungen!